Werbung:

Xbox Game Pass soll ausgebaut werden und auf „möglichst allen“ Geräten verfügbar gemacht werden. Spekulationen sprechen mal wieder von Hardware-unabhängigen Geschäft.

Autor des Artikels: Steven Wilcken Steven Wilcken

Microsoft verfolgt mit dem Xbox Game Pass ein Programm, dass ähnlich Netflix Videogaming künftig zum Pauschalpreis ermöglichen soll. Damit das gelingt benötigt es möglichst viele Abonnenten, die man wohl am besten erreicht, wenn man mit seinem Programm auf möglichst viele weitere Plattformen ausschwärmt.

Ein kleiner Traum von Phil Spencer ist, dass der Game Pass auf lange sicht nicht nur auf offenen Systemen wie Windows, iOS oder Android angeboten wird, sondern möglichst auch auf Systemen von Sony und Nintendo.

Während eine Öffnung seitens Nintendo durchaus möglich scheint, dürfte selbiges bei Sony wohl eher angezweifelt werden. Immerhin probiert man mit PlayStation now ebenfalls ein entsprechendes Programm zu platzieren.

Schon gelesen?
Far Cry New Dawn: Weitere 6 Minuten Gameplay veröffentlicht.

Gleichzeitig feuert diese Heransgehensweise wieder Diskussionen um die Xbox Sparte von Microsoft an. Denn wieder einmal sind Spekulationen im Umlauf, dass sich Microsoft langfristig vom Hardware-Geschäft verabschieden möchte. Hier würde Plattformunabhängige Ausrichtung auf jeden Fall Sinn machen.

Quelle: https://www.gamesindustry.biz/articles/2018-12-06-phil-spencer-xbox-game-pass-will-come-to-every-device

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Kommentare werden darüber hinaus über den Dienst Akismet auf Spam überprüft. Dazu ist die Übermittelung der abgesendeten Nachricht an den Dienst notwendig. Uns hilft dies Spamnachrichten vorzubeugen.