Werbung:

Lionhead – präsentation von eingestelltem Spiel

Autor des Artikels: Axe of Dargo Axe of Dargo

Lionhead StudiosAktuell arbeitet Lionhead, welches zu den Microsoft Game Studios gehört an dem neuen Fable Ableger Fable Legends. Es war bisher bekannt, dass Lionhead auch an neuen IPs arbeiten würde. Eine davon war wohl Ink Quest. Dies wurde aber wohl wieder eingestampft. Trotzdem hat Lionhead dieses eingestellte Projekt präsentiert.

Ink Quest kam entsprang einer zwei Tägigen kreativen Pause und wurde von vier Mitarbeitern entworfen. Das Spiel entwickelte sich bis hin zu einem Prototyp, wurde dann aber nicht weiter entwickelt.

Es ist üblich, dass viele Studios an neuen Spielen experimentieren, welche aber nie an die Öffentlichkeit kommen. Es ist auch nicht selten, dass Firmen Ihre Mitarbeiter anhalten sich ein paar Tage zu nehmen um ein beliebiges Projekt zu verwirklichen. Durch solch einer Aktion entsprang bspw. Bei Double Fine das Spiel Spacebase DF-9.

Schon gelesen?
Genesis Alpha One: Weiterer Trailer erinnert an den nahenden Release des Shooters.

Bei Lionhead nennt man diese Pause Creative Days. In dessen Rahmen Jonny Hopper, Iain Brown, Adam Sibbick, als auch Mike Green Ink Quest entwarfen. Auf der offiziellen Seite, auf der das Spiel vorgestellt wurde, bezeichnet man es als „teils magische Karte, teils Hörbuch, teils Abenteuerspiel“.

Die Demo machte einen so vielversprechenden Eindruck, dass verschiedene Stilmittel ausprobiert wurden um Ink Quest zu einem spielbaren Prototyp zu formen. Letzt endlich handelt die Geschichte um die junge Sophie, welche sich in einem magischen Buch wiederfindet.

Lionhead möchte auch ähnliche Projekte nach und nach vorstellen, allein damit diese nicht verschwinden werden. Und vielleicht wird das eine oder andere Projekt ja doch noch umgesetzt. Hättet Ihr euch das Spiel gewünscht? Oder ist es doch schon zu Märchenhaft?