Turtle Beach XO One im Test

new-products-images-2014_XO_One[1]

Unsere Headset-Reihe geht weiter. Nach dem PDP Karga Afterglow, haben wir uns nun die “kleinen” Turtle Beach Headsets angeschaut. Zum Test lagen uns 2 Wochen das XO One, und das XO Four vor. Beide haben wir regelmäßig verwendet und probieren einen Praxisnahen-Test aus dem Wohnzimmer zu liefern, der sich wie üblich nicht an zahlen, sondern an Erfahrungsberichten orientiert.

Das Turtle Beach XO One
Das kleinere der Xbox One Headset ist das XO One. Wieder handelt es sich um ein exklusiv für Xbox One designtes Produkt, was auf der Verpackung auch erwähnt wird. Auf der Box wird mit Variablen „Mikrofon Monitoring“, „Game-Chat-Laustärken-Mix“ und „Multi-Step-Bass-Boost“ geworben. In der Praxis sind aber die wenigsten Funktionen davon wirklich besonders, da sie ohnehin auf dem Xbox One Controller-Adapter für das Headset untergebracht sind.

Aufgrund der schmalen Maße der Box lässt sich hier schon erahnen, dass die Außmaße des Headsets eher schmal sind. Dieser Eindruck bestätigt sich auch beim auspacken. Das Headset hat einen sehr dünnen Bügel, der sich aber natürlich trotzdem auf die Maße eures Kopfes anpassen lässt. Außerdem sehr kleine Ohrmuscheln. Der Verdacht – das könnte schon bei Mittelgroßen-Ohren schnell zu Problemen in Form von Schmerzen führen.

In der Praxis
Aufgrund mehrerer schaniere an den Ohrmuscheln, ist der Druck auf eure Ohren allerdings moderat. Wer diese schmale größe nicht gewohnt ist, bekommt dennoch nach einigen Stunden ein paar Probleme. Nicht so gut hat uns gefallen, dass das Verbindungskabel zwischen Controller und Headset wirklich sehr kurz geraten ist. Leider ist das Kabel auch fest mit dem Headset verbunden, ihr habt also keine Möglichkeit, dies gegen ein anderes zu setzen. Lediglich ein Klinken-Verlängerungskabel könnte hier eine Lösung sein. Im Gegensatz zum PDP wird hier lediglich ein einfacher Adapter, kein komplettes Kabel mitgeliefert, das als Verbindungs-Schnittstelle zwischen Controller und Headset dient. Die Verarbeitung ist ok, allerdings auch nicht sonderlich hochwertig. Das Mikrofon am Headset liegt extern bei und kann über normalen Klingenanschluss an das Headset angeschlossen werden. Eine Mechanik das Mikro direkt am Headset zu verstauen gibt es allerdings nicht.

TurtleBeach-XO1-1[1]

Der Sound
Der Sound gefällt uns sehr gut. Bässe sind gut wahrnehmbar, und angenehm Moderat. Entgegen zu der weitverbreiteten Meinung, dass Bässe richtig Dominant immer Fordergrund sein sollten, sind wir der Meinung, das ein harmonisches Klangbild viel wichtiger ist. Hier macht das XO One tatsächlich einen sehr guten Job. Höhen, Mitten und Tiefen sind gut wahrnehmbar und bilden ein harmonisches Klangbild. Die Lautstärke kann dabei nach euren belieben eingestellt werden. Jedoch zeigt sich das Headset Mangelhaft in der Kategorie, Soundabschottung. Aufgrund der kleinen Ohrmuscheln ist bei normaler Lautstärke des Headsets die Umwelt noch wahrnehmbar. Ein versinken in das Spiel ist so nicht möglich.

Das Mikrofon
In einer Party machte das Headset einen guten Job. Das Rückmeldung der Gruppe war, dass man uns sehr gut gehört hat. Auch konnten wir sehr gut steuern, was das Headset aufnehmen soll und was nicht.

Fazit: Das Turtle Beach XO One ist aktuell für 64,99€ bei Amazon.de zu kaufen. Unserer Meinung ist das Preis/Leistungsverhältnis hier nicht gut. Obwohl das Headset in allen Kategorien einen soliden Job geleistet hat, hatten wir immer wieder Kritikpunkte. Obwohl das Produkt an sich einen guten Eindruck macht und durch seine leichte Bauweise ein angenehmes Tragen ermöglicht, erscheint uns der Preis für die gebotenen Features deutlich zu hoch! Wer sich ein wenig informiert und nicht nur auf die Marke schaut, kann hier mit weniger Geld einen gleichwertigen Hersteller finden oder eben für das gleiche Geld ein Headset mit deutlich mehr Features.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.