Werbung:

CD Projekt RED: Endlich Witcher 4 und mehr in Entwicklung?

Autor des Artikels: Steven Wilcken

CD Projekt RED hat sich mit der Entwicklung von The Witcher 3 Wild Hunter in den Olymp der Videospiel-Entwicklung gegeben und ist leider mit der viel zu frühen Veröffentlichung von Cyberpunk 2077 tief gefallen. So wurde Cyberpunk 2077 bis heute nicht wieder im PlayStation Store gelistet. Noch immer arbeitet CD Projekt RED an der Behebung von Fehlern in Cyberpunk 2077 und möchte das Spiel im allgemeinen verbessern. Irgendwann wird es wohl den großen Re-Release geben – denn schon länger ist angekündigt dass auch ein Multiplayer-Part in Cyberpunk geben wird. Und obwohl der Fokus weiterhin auf Cyberpunk 2077 gesetzt wird, äußert sich CD Projekt RED nun offiziell was sonst noch im Studio passiert.

So enthüllte CD Projekt RED in einem Interview, dass „ab 2022“ mehrere – parallele High Budget Entwicklungen starten sollen. Möglich machen sollen dies mehrere strategische Schritte. So ist Cyberpunk Direktor Adam Badowski zurückgetreten. Gleichzeitig möchte CD Projekt RED nach strategischen Fusionen und Übernahmen Ausschau halten.

CD Projekt ist durchaus bewusst – dass man den Fans nun viel schuldig ist. Daher möchte man um jeden Preis Cyberpunk 2077 noch zu einem großartigen Spiel gestalten und Spieler durch die Veröffentlichung kostenloser Inhalte zum Kauf bewegen.

Darüber hinaus dürfte in der Strategie möglicherweise auch wieder The Witcher eine größere Rolle einnehmen – immerhin könnte die Rückkehr des Hexers wieder mehr Fans des Studios erreichen und milde stimmen. Entsprechend wird in der zweiten Jahreshälfte 2021 zunächst mal The Witcher 3 für PlayStation 5 und Xbox Series X angepasst. Fans hoffen darüber hinaus, dass bei den High Budget Entwicklungen auch ein neuer Ableger der Witcher Serie dabei sein wird.

Quelle