Werbung:

BioShock 4: Hat Sony sich die exklusiven Rechte am Open World RPG gesichert? Gerüchte.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Bekanntlich hat Sony im Vorfeld der Veröffentlichung der PlayStation 5 viele Verhandlungen mit externen entwickeln geführt. Ziel dieser Aktion war es, neben den großen exklusiv Spielen der PlayStation Studios, auch Third-Party-Entwicklungen exklusiv für die PlayStation 5 zu gewinnen. Ursprünglich war mal angedacht über den Weg den schnellst und größen Konsolenlaunch aller Zeiten hinzulegen.

Gut – es konnte keiner Ahnen, dass wir mit Start der PlayStation 5 und Xbox Series X in eine schwere Kriese geraten, die dazu führt dass Bauteile für Elektronik Mangelware sind. Konsolen im Schluss nur sehr begrenz produziert werden können und die Nachfrage des Marktes nicht gestillt werden kann.

Die Verträge sollen jedoch stehen und so scheint es auch im Bezug auf BioShock 4 einen entsprechenden Vertrag zu geben. Demnach möchte der Brancheninsider Nick „Shpeshal_ed“ Baker von mehreren Quellen erfahren haben, dass Sony sich die exklusiven Rechte an BioShock 4 gesichert haben soll. Unbekannt bei dem Deal bleibt jedoch, ob es sich um einen zeitexklusiven Deal oder eine dauerhafte exklusivität handeln soll. Er persönlich geht jedoch davon aus, dass BioShock 4 zeitexklusiv für PlayStation 5 erscheinen wird.

Glaubwürdig sind die Gerüchte zumindest in dem Zusammenhang, dass Sony mit Final Fantasy VII Remake, GhostWire Tokyo und Deathloop in der Vergangenheit schon einige überraschende exklusiv Deals mit Third-Party-Entwicklern und Publisher präsentiert hat.

Wann BioShock veröffentlicht wird ist allerdings unbekannt. Auch steht noch kein Enthüllungstermin.

Quelle