Werbung:

The Outer Worlds: Obsidian erklärt Absicht ein Franchise aufzubauen – jedoch gibt es auch bedenken.

Autor des Artikels: Steven Wilcken Steven Wilcken

Die Mannen von Obsidian Entertainment arbeiten derzeit an 2K Privat Divison an der Marke The Outer Worlds. Das Rollenspiel im Open World Setting soll sich ein wenig an Fallout orientieren. Immerhin ist Obsidian für die Entwicklung von Fallout New Vegas berüchtigt.

Nachdem Microsoft nun der Besitzer des Studios ist, scheint Obsidian bereits klare Absichten zu haben. So würde man sich wünschen, dass aus „The Outer Worlds“ langfristig eine Serie entstehen kann.

Jedoch gibt es auch bedenken, denn die Spieler müssen das Franchise zunächst mögen.

Demnach habt ihr als Käufer das Szepter in der Hand und könnt durch euren Kauf entscheiden ob The Outer Worlds ein langfristiges Projekt mit weiteren Ablegern wird oder ein kurzfristiges Intermezzo, dass lieber wieder in der Schublade von Obsidian verschwindet.

The Outer Worlds erscheint am 25 Oktober 2019 für PC, Xbox One und PlayStation 4. Auch eine Switch Version ist geplant – folgt jedoch später.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Kommentare werden darüber hinaus über den Dienst Akismet auf Spam überprüft. Dazu ist die Übermittelung der abgesendeten Nachricht an den Dienst notwendig. Uns hilft dies Spamnachrichten vorzubeugen.