Werbung:

US Handelskette Wallmart verbannt „gewalthaltige Videospiel Werbung“, verkauft jedoch weiterhin Waffen und Munition…

Autor des Artikels: Steven Wilcken Steven Wilcken

In den USA gab es leider wieder Anschläge. In einem Walmart – Elpaso, Texas hatte ein Mann 22 Menschen mit einre Schusswaffe getötet und 24 weitere verletzt. Und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, kam es kurz darauf in Dayton Ohio zu einem weiteren Massaker bei dem neun Menschen getötet wurden.

Statt jedoch endlich der Waffenlobby einen Riegel vorzuschieben sah US Präsident Donald Trump die Videospiele in Schuld. Allerdings wohl eher ein Ablenkungsmanöver das der Waffenlobby gut gefallen hat. Mit Wirkung!

Wallmart hat angekündigt, dass man gewaltige Werbung von Spielen und Filmen aus den Filialen verbannt. Unsinniger Weise werden man jedoch weiterhin Waffen und Munition verkaufen…
Zwar können entsprechende Medien auch weiterhin bei Walmart gekauft werden. Allerdings „wolle man Kunden bei vor einem Anblick verschoben, der Angst aufsteigen lässt“.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Kommentare werden darüber hinaus über den Dienst Akismet auf Spam überprüft. Dazu ist die Übermittelung der abgesendeten Nachricht an den Dienst notwendig. Uns hilft dies Spamnachrichten vorzubeugen.