Werbung:

Google Stadia: Was passiert wenn der Dienst eins Tages eingestellt wird? Google hat sich der Frage gestellt.

Autor des Artikels: Steven Wilcken Steven Wilcken

Google Stadia ist ein Streaming Dienst der völlig auf Cloud-Lösungen setzt. Spieler müssen dennoch Spiele zum vollen Preis kaufen, welche sie dann anschließend nur über Googles Cloud Lösung abrufen können. Ist die Angst berechtigt dass alles Inhalte verschwinden wenn Google sich irgendwann entscheidet den Dienst abzuschalten?

In einem aktuellen AMA hat sich Andrey Doronichev – Director of Product bei Google mit dem Thema beschäftigt. Er gab zu, dass er die Sorgen verstehen kann. Auch er habe die selben Gedanken gehabt als die Hersteller damit anfingen CD’s in MP3’s umzuwandeln und diese in die Cloud zu verschieben. Er habe selbst heute noch seine ganzen alten CD’s in der Garage – auch wenn es schwierig sei einen CD Player zu finden.

Letztlich sei das jedoch der Fortschritte, dass immer mehr Digitale Inhalte in die Cloud wandern. Man sei bei Google Fest überzeugt viel in Google Stadia investieren zu wollen. Aber niemand kann in die Zukunft schauen, weshalb er verstehen kann, wenn man seine Worte anzweifelt.

Unterm Strich wird es von Google demnach keine Garantie geben, dass man seine gekauften Spiele auch für ein Leben lang behält. Jedoch wird es von Tag eins an ein Takeout Feature geben, mit dem man zumindest Metadaten wie Speicherstände und co aus den Spielen herunterladen kann.