Werbung:

PS5 und Xbox Scarlett: Billige Kopien der Vorgänger nur mit etwas mehr Leistung?

Autor des Artikels: Steven Wilcken Steven Wilcken

Der PlatinumGames Chef Atsushi Inaba arbeitet gerne mit Nintendo zusammen. Anscheinend ist er Fan der dortigen Innovation die ständig neue Spielkonzepte ans Tageslicht bringt. Im Bezug auf die PlayStation 5 und Xbox Scarlett zeigt sich der PlatinumGames Chef Atsushi Inaba nämlich alles andere als begeistert.

Wie bekannt soll die Xbox One Scarlett im Herbst 2020 auf den Markt kommen. Sony wird sich hier wohl ein Beispiel nehmen und ein ähnliches Zeitfenster aussuchen. Neben modernen SSD Festplatten für schnelle Ladezeiten werden vor allem die Leistungsfähigkeiten deutlich mit den Next-Gen Konsolen PlayStation 5 und Xbox Scarlett gesteigert.

Bei dieser Herangehensweise fehlt dem PlatinumGames Chef jedoch die Innovation. So sei es zwar in Ordnung, dass man Dinge „schneller bewegen kann“ und „grafikleistung steigt“ und „weniger Wartezeiten entstehen“. Aber im Gegensatz zu früheren Generation sei es einfach „mehr vom gleichen“. Es sei nicht „revolutionäres“ oder „unglaublich innovatives“.

Schon gelesen?
Pandemic für Nintendo Switch und Xbox One angekündigt. Trailer und Termin.

Verglichen damit sei Google mit Stadia deutlich revolutionärer und würde den Entwicklern mehr Möglichkeiten einräumen. Anscheinend ein Fan des Streamindienstes?

Quelle https://www.videogameschronicle.com/news/platinum-boss-says-next-gen-consoles-more-of-the-same/