Werbung:

Marvel’s Avengers: Kritik an dem Heldendesign. Helden können im Ko-op nicht doppelt verwendet werden.

Autor des Artikels: Steven Wilcken Steven Wilcken

Marvel’s Avengers wurde im Rahmen der E3 2019 mit neuem Trailer, Gameplay und einem Termin benannt. Nun sprachen die Verantwortlichen von Square Enix, Marvel Games, Crystal Dynamics und Eidos Montreal über das Spiel.

Demnach werde man den Fokus im Spiel auf einen vier Spieler Ko-op Modus legen. Dabei werden die Spieler allerdings absprechen müssen, welche Helden Sie für ihren Einsatz einsetzen. Nicht jeder Spieler wird Iron-Man spielen können. Tatsächlich hat man eine Einschränkung im Spiel verbaut das die Charaktere jeweils nur einmal im Spiel vertreten sein können. Jeder Spieler muss demnach einen anderen Helden spielen.

Unterdessen häuft sich die Kritik an dem Design der Helden. Diese seien zwar dem Filmvorbild nachgeifert, seien jedoch „schlechte“ Annährungen an die Schauspieler aus den Filmen. Vermutlich hat man hier einen Kompromiss finden müssen, da man nicht jedem Schauspieler ein Honorar auszahlen wollte.

Schon gelesen?
Sea of Thieves: Content Update liefert zeitlich begrenzes Event.

Neben dem nicht passend Look sind es aber auch viele Details der Rüstung die Spieler stören. So seien die Rüstungteile von Thor’s Brust einem integrieten Soundsystem sehr ähnlich. Captain Americas sperriges Kostüm sehe dämlich aus. Trotz all der Kritik erklärt man im Interview, dass man nicht Plane das Charakterdesign zu verändern – Marvle Avengers jedoch noch ein frühes Stadium besitze und der komplette Look sich bis zum Release noch verändern könnte.

Marvel Avengers erscheint am 15 Mai 2020 für PS4, Xbox One und PC.