Werbung:

Sony: Weltweite Studios sind wichtig um Kreativität zu fördern. Gleichheit sei der Tod von Innovation. Diversität der Erfolg.

Autor des Artikels: Steven Wilcken Steven Wilcken

Sony ist hochgelobt für seinen exklusiven Spiel-Output der durch die Sony Worldwide Studios gestämmt wird. Sony hat dazu über Jahre hinweg auf der ganzen Welt Studios aufgebaut und ist ins volle Risiko gegangen. Totgesagte Spielkonzepte wurden dabei angegangen, vor allem jedoch Spiele die großartige Singleplayer-Erfahrungen liefern. Das hat nicht nur großartige Spielverkäufe generiert sondern auch die PlayStation 4 als Konsole immer wieder in den Verkaufszahlen gepuscht.

Ein Teil des Erfolges – so ist sich Sony sicher – liegt in der Diversität der Studios. So habe man Weltweit Studios aufgebaut und darin kreative aus der ganzen Welt zusammengeführt. Dabei habe man niemals den Studios enge Vorgaben gemacht, sondern gezielt darauf hingewirkt, dass jedes Studio eine eigene Kultur entwickelt. Gleichheit sei der Tod von Innoveration. Diversität hingegen der Erfolg.

Und Sony hat wohl Recht wie man an ihrem Spieleoutput bestens bewiesen bekommt. Auch Microsoft scheint das Verstanden zu haben und ist seit über einem Jahr bemüht weltweit Studios zu übernehmen, die ebenfalls diese Diversität mitbringen.

Quelle