Werbung:

PlayStation 5 & Xbox Scarlett: Geht es nach Experten wäre ver Verzicht auf Abwärtskompatibilität idiotisch.

Autor des Artikels: Steven Wilcken Steven Wilcken

Die PlayStation 5 ist in aller Munde. Grund? Sony’s seltsamer Umgang seit einigen Wochen mit Öffentlichen Events und vor allem die Absage der hochheiligen E3 2019. Sony wird daran bekanntlich nicht teilnehmen und diese wichtige Plattform Nintendo, Microsoft und co überlassen. Liegt doch auf der Hand dass da etwas im Busch sein muss!

Das sehen auch immer mehr Analysten so, die teilweise ihre ursprünglich vorsichtigen Vorsagen über Veröffentlichung im Jahr 2021 oder sogar 2022 zurücknehmen müssen. Einre von Ihnen – der NPD Analyst Mat Piscatella glaubt mittlerweile auch daran, dass wir in diesem Jahr erste Informationen zur PlayStation 5 erhalten. Möglicherweise fühlt sich dann auch Microsoft unter zugzwang und man hört mehr Details über die Xbox Scarlet Und noch mehr!

Schon gelesen?
Outward: Entwickler veröffentlichen ihr erstes Entwicklertagebuch als Video.

Während bei der Xbox Scarlet wohl ziemlich wahrscheinlich weiterhin auf Abwärts und möglicherweise Aufwärtskompatibilität gesetzt wird, dürfte auch Sony nur noch schwierig erklären können, weshalb man Abwärtskompatibilität nicht unterstützt.

Daher wäre PIscatella überrascht, wenn Sony auf Abwärtskompatibilität – zumindest zur PS4 – verzichtet.

Es sprechen auch bereits Fakten für den Analysten. Zuletzt war ein Patent von Sony aufgetaucht, dass einen Remaster durch Emolution Vorgang beschreibt.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Kommentare werden darüber hinaus über den Dienst Akismet auf Spam überprüft. Dazu ist die Übermittelung der abgesendeten Nachricht an den Dienst notwendig. Uns hilft dies Spamnachrichten vorzubeugen.