Werbung:

Deutscher Entwickler Preis – die Gewinner wurden bekannt gegeben.

Autor des Artikels: Steven Wilcken Steven Wilcken

Auch in diesem Jahr wurde wieder der deutsche Entwicklerpreis vergeben. Dieser wurde in Köln verliehen und die Gewinner geehrt. Folgende Spiele konnten dabei einen Preis gewinnen:

Bestes Deutsches Spiel

  • FAR: Lone Sails/ Okomotive (Zürich) + Mixtvision (München)

Bestes PC-/Konsolenspiel

  • Railway Empire/ Gaming Minds Studios (Gütersloh) + Kalypso (Worms)

Bestes Indie Game

  • CrossCode/ Radical Fish Games (Saarbrücken) + DECK13 Interactive (Frankfurt am Main)

Bestes Mobile Game

  • supertype/ Philipp Stollenmayer – kamibox (Riedstadt)

Beste technische Leistung

  • Railway Empire/ Gaming Minds Studios (Gütersloh) + Kalypso (Worms)

Beste Grafik

  • Hunt: Showdown/ Crytek (Frankfurt am Main)

Beste Story

  • State of Mind/ Daedalic Entertainment (Hamburg)

Bester Sound

  • Hunt: Showdown/ Crytek (Frankfurt am Main)

Bestes Game Design

  • FAR: Lone Sails/ Okomotive (Zürich) + Mixtvision (München)
Schon gelesen?
2K Games und Sumo Digital haben eine Partnerschaft verkündet. Es sollen neue Videospielprojekte entstehen.

Beste Marketing Aktion

  • The Evil Within 2 – Influencer Kampagne/ ZeniMax + Bethesda Softworks (Frankfurt am Main)

Most Wanted

  • Desperados III/ Mimimi Productions (München) + THQ Nordic (Wien)

Bester Publisher

  • THQ Nordic (Wien)

Bestes Studio – präsentiert von game – Verband der deutschen Games-Branche e.V.

  • Paintbucket Games (Berlin)

Sonderpreis für Soziales Engagement

  • Streamer-Sammlung Kinderhospize von Phil & Beppo

Hall Of Fame

  • Stephan Reichart

Händler des Jahres

  • GameStop (Memmingen)

Ubisoft Blue Byte Newcomer, Gründer

  • Aschenputtel – ein interaktives Märchen/ Golden Orb (Witten)

Ubisoft Blue Byte Newcomer, Studierende

  • Out of Place/ Team Out of Place HAW Hamburg

Innovationspreis – Sonderpreis der Stadt Köln

  • DR!FT/ NUKKLEAR + STURMKIND (Hannover)