Werbung:

Shadow of the Tomb Raider: Entwickler wollen Spielerlebnis ohne Frust. Kategorisches Schwierigkeitsgrad-System soll euch ein Spielerlebnis nach Wunsch ermöglichen.

Autor des Artikels: Steven Wilcken Steven Wilcken


Die Mannen von Eidos Montreal werkeln grade unter der Aufsicht von Crystal Dynamics an Shadow of the Tomb Raider. Auf dem PlayStation Blog erzählt man, dass eine möglichst breite Zielgruppe mit Shadow of the Tomb Raider angesprochen werden soll.




Schwierigkeitsgrad nach belieben anpassbar

Damit das gelingt, haben die Entwickler einen Kategorischen Schwierigkeitsgrad geschaffen. Der soll in drei Kategorien – Gegner – Sprungpassagen und Rätsel greifen. In allen Kategorien könnt ihr das Spiel nach euren Wünschen anpassen und so Shadow of the Tomb Raider möglichst Frustfrei erleben.

Offiziell erklärt man das so:

Um euch das Leben etwas zu erleichtern, finden sich in den Optionen gleich drei separate Einstellungen für die verschiedenen Schwierigkeitsgrade. Wenn ihr beispielsweise wie ein Meister-Ninja die Gegner im Dutzend in das digitale Nirvana befördert und auch mit Schrotflinte und Bogen umgehen könnt, aber an den Sprungeinlagen oder Umgebungspuzzles regelmäßig verzweifelt, dann könnt ihr jetzt einfach einen Spielbestandteil leichter einstellen

Shadow of the Tomb Raider erscheint am 14 September 2018 für PC, Xbox One und PlayStation 4.

Schon gelesen?
South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe DLC vorgestellt.