Super Lucky’s Tale Gilly Island DLC im Kurztest.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
1

Super Lucky’s Tale Gilly Island DLC im Kurztest.

Entwickler Playful hat für Microsoft’s exklusiven Plattformer Super Lucky’s Tale einen DLC namens Gilly Island veröffentlicht. Er umfasst etwa eine Stunde zusätzliches Gameplay, kostet allerdings nur fünf Euro. Lohnt sich der erneute Blick? Microsoft hat uns den DLC zur Verfügung gestellt und wir sagen es euch!

Neue Map – neue Level

Im Prinzip macht Gilly Island genau da weiter wo man bei dem Hauptspiel aufgehört hat. Hat man den DLC installiert wird man nämlich in eine neue Welt geworfen und darf hier Gilly Island vor einer Katzendame befreien, die mit ihrer Musik die Bewohner zu tanzenden Zombies verzaubert hat. Kaum angekommen, fangen wir auch schon an die ersten Boxen zu zerstören, die Bewohner von Gilly Island in einre dauerhaften Tanzzustand versetzen.

Wenig Neues

Das eigentlich Hauptproblem ist dabei, dass man sich nichts neues mehr einfallen lässt. Nahezu alle Elemente die in Gilly Island vorkommen, waren in dem Hauptspiel schon mal vorhanden. Lediglich die Optik sorgt mit dem Inselsetting für frischen Wind. Immerhin zieht der Schwierigkeitsgrad ordentlich an, so dass der ein oder andere Spieler mit Gilly Island durchaus herausfordernden Content erhält.

Umfang für eine Stunde

Wie gering der Umfang von Gilly Island ausfällt beweist, dass wir schon nach einer Stunde wieder im Hauptbildschirm sind. Wenn ich richtig mitgezählt habe liefert man 3 neue Level und einen neuen Boss. Die sind zwar recht umfangreich gestaltet und beschäftigen uns einige Minuten. Unterm Strich ist das aber für eine Erweiterung doch sehr mager. Zwar kann man sich bei Microsoft darauf berufen, dass der DLC nur 5€ kostet. Grade bei Super Lucky’s Tale wäre eine umfangreiche Erweiterung jedoch sinnig gewesen.

Schon gelesen?
Conan Exiles im Test.


Technische Umsetzung nicht ganz sauber

Besonders bitter – bei dem letzten Bossfight kam es immer mal wieder vor, dass aufgrund der zahlreichen Effekte kurze FPS Einbrüche ersichtlich und spielerisch spürbar waren. Bei einem Spiel dieser Optik wirklich schade!

Fazit: Unterm Strich erhaltet ihr für 5€ das was man erwarten kann. Eine komplett neue Welt, die allerdings keine neuen Elemente einführt. Gemessen am Preis ist es zwar gute Unterhaltung. Allerdings ist es doch schon schade, dass man sich bei Playful und Microsoft nicht mehr traut. Eine große Erweiterung wäre es gewesen, die gleich mehrere Welten, neue Mechaniken und frische Ideen in Super Lucky’s Tale einführt.
So wurden wir zwar gut, aber viel zu Kurz unterhalten. Dennoch – wer Super Lucky’s Tale mochte, der sollte auch bei Super Lucky’s Tale Gilly Island die 5€ investieren.
Kaufempfehlung: Wer Super Lucky’s Tale mochte, kauft den Gilly Island DLC!