P7 von Remedy: Projekt definitiv nicht mehr Microsoft exklusiv. 505 Games tritt als Publisher auf.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Quantum Break kaufen: http://amzn.to/2hiwW7G | Alan Wake kaufen: http://amzn.to/2hitJF9

P7 von Remedy: Projekt definitiv nicht mehr Microsoft exklusiv. 505 Games tritt als Publisher auf.

Scheint so als wenn Microsoft das nächste Studio für die exklusiv First Party Spiele verlohren hat. Denn wie nun herauskommt wird P7 tatsächlich ein Multiplattformer werden. Remedy war bei Microsoft bislang für Blockbuster wie Quantum break und Alan Wake zuständig und hatte zuvor schon ein wenig Multiplattform Erfahrung sammeln können.
Nun heisst es, dass P7, dass für Project 7 – also das siebte Projekt von Remedy steht, unter dem Banner des recht kleinen Publisher 505 Games veröffentlicht wird. Dort hat man einen globalen Publishing Deal ausgehandelt mit Vermarktung für PC, Xbox One und PlayStation 4. Es soll sowohl als Disk, als auch Digital erscheinen.

Hinter P7 soll sich ein Cinematic-Third-Person-Action-Game verbergen, dass in einem neuen Remedy-Universum angesiedelt ist. Es wird eine faszinierende Story und eine Strucktur für langnahltende Spielerfahrungen versprochen. So soll die bislang tiefgreifenste Gameplayerfahrung geboten werden, die Remdy bislang designt hat.