Deutscher Entwicklerpreis: Die Gewinner sind bekannt.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Deutscher Entwicklerpreis: Die Gewinner sind bekannt.

Der deutsche Entwicklerpreis wurde wieder einmal vergeben. Mit dem Preis wurden auch hohe Preisgelder ausgeschüttet, welche die Entwickler sicherlich erfreuen wird. Die Gewinner und die Gewinnsumme könnt ihr aus folgender Liste entnehmen:

Bestes deutsches Spiel (dotiert mit: 110.000 Euro)

  • Portal Knights

Bestes Nachwuchskonzept (dotiert mit: 90.000 Euro)

  • DYO (45.000 Euro)
  • Isometric Epilepsy (30.000 Euro)
  • ViSP – Virtual Space Port (15.000 Euro)

Bestes Kinderspiel (dotiert mit: 75.000 Euro)

  • She Remembered Caterpillars

Bestes Jugendspiel (dotiert mit: 75.000 Euro)

  • Code 7 – Episode 0: Allocation

Beste Innovation (dotiert mit: 40.000 Euro)

  • VR Coaster Rides und Coastiality App

Beste Inszenierung (dotiert mit: 40.000 Euro)

  • Robinson: The Journey

Bestes Serious Game (dotiert mit: 40.000 Euro)

  • Debugger 3.16: Hack’n’Run (20.000 Euro)
  • Orwell (20.000 Euro)

Bestes Mobiles Spiel (dotiert mit: 40.000 Euro)

  • Glitchskier

Bestes Gamedesign (dotiert mit: 40.000 Euro)

  • Shadow Tactics: Blades of the Shogun

Bestes internationales Spiel

  • The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Bestes internationales Multiplayer-Spiel

  • Overwatch

Beste internationale neue Spielewelt

  • Uncharted 4: A Thief’s End

Publikumspreis

  • The Witcher 3: Blood and Wine

Sonderpreis der Jury

  • Computerspielmuseum Berlin