Microsoft schlägt zurück: So funktioniert Abwärtskompatibilität auf Xbox One

Autor des Artikels: Steven Wilcken

maxresdefault[1]

Microsoft schlägt zurück: So funktioniert Abwärtskompatibilität auf Xbox One.

Mit der Abwärtskompatibilität hat man ein Feature geschaffen, dass der Xbox One tatsächlich einen großen Vorteil gegenüber der PS4 bringt. Auf PS4 versucht man nämlich PS3 Games auf PlayStation Now zu vermarkten. Gegen eine Gebühr kann man sich ältere PlayStation Spiele streamen lassen. Allerdings nicht dauerhaft, sondern nur gemietet.

Da ich Sony zum Launch der Xbox One under der PS4 einen Seitenhieb gegen Microsoft erlaubt hat – Siehe dieses Video:

Schlägt man bei Microsoft nun zurück.

Oder auch das komplette Video:

Was haltet ihr von dieser Form des Marketings?