Werbung:

NBA Live 15 im Test

Autor des Artikels: Steven Wilcken

712AVS1lxDL._SL1500_[1]

Baskettball boomt. Kein wunder dass EA gerne wieder in der Branche mitmischen möchte und seine NBA Reihe vor einem Jahr wiederbelebt hat. Tatsächlich erlitt der Patient aber schon kurz nach Release wieder ein Herzstillstand. Milde gesagt, war das Spiel eine Katastrophe, dass weder Next-Gen, noch irgendwie Intuitiv war. Wir klären im Test wie das dieses Jahr aussieht.

[b]Endlich wieder Konkurrenz?[/b]
Konkurrenz belebt das Geschäft. Das beweisen sich Nintendo, Sony und Microsoft derzeit und liefern sich einen Kampf um die großartigsten Inhalte auf ihrer Plattform. Das führt negativer weise leider aber auch schon so weit, dass man sich gerne mal exklusive Inhalte oder gar Werberechte sichert. Bei spielen kann sowas auch von großem Vorteil sein. Denn wenn die Konkurrenz gut ist, sind die Entwickler gezwungen dass eben noch besser oder zumindest gleichwertig umzusetzen. Andernfalls ist man schneller Pleite als man schauen kann.

71f-L2kl-rL._SL1500_[1]

[b]Das mächtige NBA 2K[/b]
Ungeschlagen ist 2K mit seinre NBA 2K Reihe nun schon seit Jahren nr 1 im Basketball. Bis heute gilt das Spiel als Sportspiel, der Sportspiele. Grund dafür ist, dass das Team hinter dem Spiel sich jedes Jahr auf´s neue übertrifft. Immer realistischer werden Bewegungen, Physik und Atmosphäre in Stadien. Dazu kommt eine sehr ausgeklügelte Steuerung, die das Geschehen auf dem Feld, perfekt auf dein Controller simuliert. NBA Live 14 bewies im letzten Jahr, dass man da noch lange nicht angekommen war. Miese Technik, hakelige Steuerung, schlechte Animationen. Die Liste an Mängeln war lang. Umso spannender war die Frage wie das in diesem Jahr aussieht.

[b]Endlich Next-Gen[/b]
Zunächst einmal muss man wirklich zugestehen, dass die Entwickler an NBA Live 15 gearbeitet haben. Die Optik wirkt nun zumindest mal wie Next-Gen. Charaktermodelle sind gut ausmodeliert. Die Ränge in den Stadien sind nun realistischer. Und tatsächlich kann man auch mal so etwas wie Physik auf dem Spielfeld erkennen. Doch all das nützt nichts, denn schon nach kurzem Spielen wird klar, dass auch in diesem Jahr wieder etliche Mängel im Spiel sind. Das wäre vielleicht vertretbar, da sich das Spiel insgesamt ja solide spielt. Aufgrund der starken Konkurrenz wird das Spiel so aber uninteressant.

81B-RNMMnwL._SL1500_[1]

[b]Zwei Schritte zurück[/b]
Schon bei unserem ersten Match zeigt sich, dass man insgesamt wirklich stark am Spielfluss gearbeitet hat. Schnell kann ich das Spiel nach vorne verlagern und für Action auf dem Spielfeld sorgen. Jedoch bremst die Stimmung sich vor den Körben stets aus. Machen wir einen Korb wirkt das einfach nicht wuchtig genug. Es wirkt befremdlich. Dazu kommt, dass die Physik hier auch stark an ihre Grenzen kommt. Denn wenn ein Gegner mal verteidigt, dann kommen grade vor den Körben sehr unrealistische Kollisionen heraus. Das betone ich so sehr, weil allgemein das verteidigen im Spiel eigentlich fast nicht möglich ist. Es ist schlichtweg nicht machbar einen Gegner dauerhaft zu bedrängen. Damit anfällt auch ein Teil dieser Situations-Spannung in 1 gegen 1 Duellen, die bei Baskettball eigentlich den großen taktischen Schritt ausmachen.

[b]Mehr Arcade[/b]
Das könnte man nun alles damit rechtfertigen, dass NBA Live 15 eben mehr Arcade in sich hat und sich eben nicht ganz so ernst spielt. Und tatsächlich. Wer die Steuerung verstanden hat kann hier Actionreich nach vorne spielen, einfache Körbe schmeißen und versuchen, anspruchslosen Basketball zu genießen. Jedoch will auch dieser Punkt nicht ganz funktionieren, da die Bewegungen der Charaktere dafür zu sehr stocken und nicht diesen flüssigen Bewegungsablauf bis vorne durchziehen. Das passt alles nicht ganz zusammen.

http://www.youtube.com/watch?v=8hxvP2Q–yg

Das Sagen unsere Redakteure zu NBA Live 15:

[quote]

Fazit: NBA Live 15 ist ein Fortschritt, ja! Jedoch keiner, der nun irgendwie plausibel rechtfertigt diesem Spiel eine gute Note zu verteilen. Man hat derzeit das Gefühl, dass EA sich dieser Sache bewusst ist und das man einfach irgendwie diesen Markt nebenbei mitnehmen möchte. Selbst die Entwickler sagen, dass definitiv NBA Live 16 und NBA Live 17 erscheinen werden. Mit jedem Spiel möchte man das Spiel erweitern. Man befindet sich noch im Aufbau. Jedoch kommt da meine Frage – wieso muss der Spieler dieser Aufbau bezahlen?

[/quote]

Das sagen unsere User zu NBA Live 15