Ubisoft: Man hält alte Marken im Auge und zeigt sich offen für die Rückkehr beliebter Marken.

Ubisoft: Man hält alte Marken im Auge und zeigt sich offen für die Rückkehr beliebter Marken.

Ubisoft hat im Rahmen der E3 für eine große Überraschung gesorgt. Nachdem es schon fast Aussichtlos erschien hatte Ubisoft die Entwicklung von Beyond Good & Evil 2 angekündigt. Der gezeigte CGI Trailer bewies dabei, dass man anscheinend auch ein größeres Budget zur Verfügung stellt. Pläne wie eine prozedural generierte Welt und Nahtlose Übergänge zwischen Weltraum und Planeten sind ein weiterer Aspekt für einen interessanten Ansatz.

In einem Interview mit den Kollegen von IGN ging man nun auf andere beliebte alte Marken ein. Beispielsweise gab es vor der E3 Gerüchte rund um ein Comeback von Splinter Cell – doch was ist dran? Das wollte Interviewpartner Yves Guillemot – CEO Ubisoft – noch nicht sagen, allerdings gab er eine ziemlich verallgemeinerte Antwort. Demnach ist das Büro immer offen und die kreativen dürfen sich gerne mit ihren Ideen melden.

Schon gelesen?  Microsoft stellt zwei weitere Werbespots vor welche die Xbox One X bewerben sollen.

Ähnlich soll dies auch mit Beyond Good and Evil abgelaufen sein. So hatte man das Spiel tatsächlich schon lange im Hinterkopf, wusste jedoch dass man dafür etwas großes auf die Beine stellen muss. Es sollte in den Weltraum gehen, man sollte Planeten erkunden können und vieles mehr. Dafür hat man dann eine Technologie namens Voyager erschaffen, die ein authentisches Gefühl von Weltraum-Reisen erschaffen kann.

Wir dürfen also gespannt sein was in den nächsten Monaten zu Beyond Good and Evil 2 gezeigt wird.


Categories

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.