NHL 16 & Legacy Edition im Test

nhl16_screen3[1]

NHL 16 im Test
Wir haben uns NHL 16 angeschaut. Uns liegen sowohl die Next-Gen Version, sowie die Last Gen Version (Legacy Edition) vor. Lohnt sich der Kauf in diesem Jahr?

NHL im Reboot Modus
NHL 16 im letzten Jahr war kein schlechtes Spiel. Neue Engine, neue Physik, neue Grafik. All das kam nach einer längeren Pause in einem guten Spiel zurück. Allerdings auf kosten der Inhalte. Denn tatsächlich wurde NHL 16 im letzten Jahr an fast allen Enden beschnitten. Spielmodi fehlten. Tiefgreifende Entwicklungssysteme der Charakter wurden nicht umgesetzt. Alles fühlte sich wie ein kompletter Reboot an. Das war zwar gewollt, doch Kenner der Vorgänger fühlten sich etwas hintergangen.

In diesem Jahr gibt es glücklicherweise hier etwas mehr zu entdecken. Denn tatsächlich hat EA Sports viel Mühe dahingehend betrieben, den Umfang der Eishockey-Simulation deutlich zu steigern. So dürfen wir einzelne Seasons als Trainer bestreiten. Dürfen zu zweit am geteilt Bildschirm spielen oder online am Penaltyschießen teilnehmen. Außerdem dürfen wir den Aufstieg aus der Canadian Hockey Lague in die NHL nachspielen. Dennoch bleiben viele alte Modi weiterhin entfernt. EA meint das einige Modi nicht genügend Gespielt wurden wären.

nhl16-4[1]

Auf dem Eis
Auf dem Eis hingegen gibt es nicht so viel Veränderungen. Zu einem großen Teil hat man die Spielmechanik aus dem letzten Jahr übernommen und diese nur mit Feinheiten weiter ergänzt. Spieler können in Trainingssessions allerdings nun das Spiel lernen oder sogar Tipps einblenden lassen, wann man welche Aktion spielen kann und welche die sinnvollste ist. Außerdem hat man dafür gesorgt das Timing auf dem Spielfeld nun deutlich entscheidender ist. Nur wer im richtigen Moment die richtige Aktion wählt wird erfolgreich sein und nicht durch die Gegner in seinem Zug unterbrochen.

Schwachstelle Präsentation
Allerdings merkt man auch dass NHL 16 eines der Sportreihen von EA ist, welche sich hinten anstellen muss. An die Präsentation eines Fifa 16 kommt NHL 16 bei weitem nicht heran. So vermitteln Filmszenen nahezu keine Atmosphäre. Anders erklärt ist NHL 16 eine gute Simulation die in trockenen Menüs und Stichpunkten eingebettet ist. Schade!

2868763-nhl15[1]

Legacy Edition
Etwas besser sieht es da bei der Legacy Edition aus, welche für PlayStation 3 und Xbox 360 erschienen ist. Wie üblich handelt es sich bei der Legacy Edition um eine ältere Version. Man hat lediglich dafür gesorgt, dass man aktualisierte Trikots und Spielpläne der Saison 2015/2016 eingefügt hat. Dies lässt man sich teuer bezahlen.

Fazit: NHL 16 ist in diesem Jahr wieder eine hervoragende Simulation, die Eishockey wundervoll auf Konsole nachspielen lässt. Allerdings muss sich NHL 16 hinten anstellen und kommt nicht an die atmosphärische Darstellung der Top Sport IPs wie NBA 2K16 und Fifa heran.

Immhin hat man aber die Modi erweitert und kleine Feinheiten auf dem Feld vorgenommen. Das Spiel fühlt sich nun noch etwas dynamischer an. Außerdem kann man sich endlich auch wieder mehr als Manager des ganzen Teams einbringen.

Mit der Legacy Edition erhalten auch Besitzer einer PS3 und Xbox 360 die Möglichkeit nochmals in den Genuss von NHL zu kommen. Hier gibt es aber nur leichte Updates, weshalb wir den Paketspreis etwas zu teuer empfinden.

NHL 16 Kaufempfehlung: Ja!

NHL Legacy Edition Kaufempfehlung: Nur für absolute Fans der NHL, da in Preisleistung sehr teuer.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.